Hummus aus Bohnen? Lecker!

Bei der Tante kam heute ein leckeres Bohnen-Hummus auf den Tisch. Und das kann mit dem Original aus Kichererbsen locker mithalten. Cremig, sämig, herzhaft, ist es für Hummus-Fans eine wahre Gaumenfreude!

Tante_Lemi_Gladbach_Riesenbohnen_weiss

Tante Lemis Weiße Riesenbohnen

Wusstet ihr übrigens, dass es etwa 700 verschiedene Bohnensorten gibt?! Von süß, mild, nussig bis würzig, herzhaft, aromatisch ist alles dabei. Weiße Riesenbohnen zeichnen sich durch einen milden Geschmack und ihre butterweiche Konsistenz aus. Sie eignen sich deshalb hervorragend für die Herstellung von Pasten und Brotaufstrichen.

Jetzt aber zum Rezept:

  • 1 mittleres Einmachglas getrocknete Weiße Riesenbohnen*
  • 4 Esslöffel Tahin*
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft einer Zitrone
  • 1 guter Tl Salz*, Pfeffer*
  • Gewürze z.B. 1/2 Tl Kurkuma*, 1/2 Tl Cumin*, etwas Schwarzkümmel*
  • Gartenkräuter z.B. Basilikum, lecker ist auch Selleriegrün
  • Olivenöl*

Die Menge reichte – bei uns – für 2 großzügige Portionen.

Die Bohnen über Nacht einweichen – mindestens 12 Stunden – und anschließend ca. 2 Stunden schön weich kochen. Kochwasser abgießen und die Bohnen abkühlen lassen. Die Zwiebel glasig dünsten, dann den Knoblauch und zum Schluss die Gewürze in die Pfanne geben und kurz anbraten. Dann die Bohnen mit der Zwiebel-Knofi-Gewürzmischung, Tahin, Salz, Pfeffer und Zitronensaft pürieren. Soviel Wasser und nach Belieben Olivenöl zugeben, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Zum Schluss die gehackten Kräuter oder Selleriegrün unterrühren.

Bohnen-Hummus schmeckt besonders lecker zu Brot oder Rohkost!

*im LeMi-Sortiment

Advertisements