Cashew-Sahne

Mit Cashews lassen sich wunderbare Gerichte zaubern. Cashews eignen sich hervorragend für die Herstellung von Cashew-Sahne, die wie klassische Sahne verwendet werden kann. Wir lieben Cashew-Sahne als Nudelsoße, als Béchamel im Kartoffelgratin, als Füllung herzhafter Tartes, als Cremebelag für Kuchen oder Torten und als Basis für Desserts!

Zum Rezept:

  • Cashews (Menge nach Bedarf)*
  • Wasser

Eine beliebige Menge Cashewnüsse grob hacken, in ein hohes Gefäß geben und mit ein wenig Wasser pürieren. Wer auf eine besonders cremige Konsistenz Wert legt, kann die Nüsse vor dem Pürieren ein paar Stunden oder über Nacht in Wasser einweichen. Bitte beachten: Beim Kochen wird die Sahne deutlich sämiger, deshalb beim Pürieren lieber ein wenig flüssiger lassen!

Die Cashew-Sahne kann ganz nach Belieben mit Gewürzen, Kräutern, Hefeflocken, Knoblauch, frischem Bärlauch oder Spinat, Zitronensaft, Weißwein oder für Süßspeisen mit Agavendicksaft, Datteln, Vanille oder Zimt verfeinert werden.

Leckere Rezepte folgen!

*im LeMi-Sortiment

Advertisements